Adieu, Teil 1

 

Diese Tage sehen zwei Abschiede - ein Adieu in Wien für immer, und ein "Auf Wiedersehen" in Linz.

Nun, erst mal zu Wien: Am 26.März gab es den letzten "Stadionverkehr" - ein letztes Mal brachte ein ganzes Bündel von zum Stadion verlängerten Linien die Fußballfans nach Hause.

In früheren Zeiten war es durchaus üblich und normal, dass bei speziellen Anlässen einfach bekannte Linien zum Ort des Geschehens verlängert wurden. Messe, Allerheiligen, Ausflugsverkehr - immer wieder wurden einfach die Linien des Alltagsbetriebes zu Zubringern diverser Spektakel. Die Veranstaltungen im Stadion waren das letzte Überbleibsel dieser Gewohnheit, und die langen Schlangen von "gestapelten" Zügen waren typisch für die Ruhe vor dem Ansturm der begeisterten oder (in Wien meist) enttäuschten Fans. Ich selbst habe diesen letzten Stadionverkehr nicht als Augenzeuge miterlebt, anderes war vordringlicher und das Wetter zu ungemütlich; stattdessen habe ich ein etwa zehn Jahre altes Bild aus meinem Archiv ausgegraben, das den berühmten "Stapel" von Tramwayzügen zeigt.

26.3.08 23:52
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de